Categories

archive Block
This is example content. Double-click here and select a page to create an index of your own content. Learn more.


Authors

archive Block
This is example content. Double-click here and select a page to create an index of your own content. Learn more.
Eine perfekte Kombination aus Glück und Mode 🌻

Eine perfekte Kombination aus Glück und Mode 🌻

Pauline ist die Person hinter dem Blog Popshion. Eine Dame voller Inspiration und Energie. Sie liebt Mode, die Kommunikation mit Menschen und das Reisen. Auf ihrem Blog findest du Artikel über ihre Lieblingsorte in New York, ihre Outfits und ihre wichtigsten Utensilien für ihre Reisen. Pauline benutzt Tradono, um die Kleider zu verkaufen, die sie nicht mehr trägt, und sie liebt es, wenn sie sie jemand anderem geben kann und diesen dann zu einem neuen glücklichen Besitzer machen kann.

Wir haben beschlossen, sie besser kennenzulernen und wir wurden überhaupt nicht enttäuscht! 😊

Tradono2.jpg


Wer ist Pauline?

Ich bin ungeduldig und ehrgeizig. Ich bin auch ziemlich perfektionistisch, und das kann manchmal ein bisschen negativ sein. Ich würde sagen, dass ich nicht die organisierteste Person bin, aber ich kann sehr von Details besessen sein, besonders wenn es um meinen Blog geht! Ich investiere viel Zeit und Energie darin und möchte dafür sorgen, dass das Ergebnis mich noch mehr zufrieden stellt und motiviert.

 

Was machst du neben dem Bloggen?

Ich bin in der Haute Ecole d'Ingénierie et de Gestion in Yverdon (HEIG-VD) eingeschrieben, wo ich einen Bachelor in Management absolviere. Es ist etwas Ökonomie orientiert, aber ich nehme auch an einigen Kursen in Marketing und Kommunikation teil und ich habe einiges dazugelernt, was ich für meinen Blog bereits verwenden konnte.


Wie begann Popshion?

Mein Interesse für Blogs begann 2012. Ich entdeckte Lookbook, eine Plattform, auf der Leute Bilder von ihren Looks und Outfits posten und Kommentare und Likes von anderen Nutzern erhalten können. Eines Tages stieß ich auf ein Bild von Kristina Bazan. Ich war fasziniert, also habe ich ein paar weitere Recherchen gemacht und herausgefunden, dass sie einen Blog hatte. Dann sagte ich mir: "Wow, das ist erstaunlich, sie teilt, was sie mag, und sie macht es so gut". Das motivierte mich, meinen eigenen Blog zu starten. Ich habe nach einem Namen gesucht und ich habe meine beiden Brüder gebeten, mir ein bisschen mit dem technischen Teil zu helfen. Am Anfang war ich noch etwas schüchtern und ich redete nicht wirklich darüber. Vielleicht war ich zu jung und nicht so selbstbewusst. Ich habe 2013 dann wieder aufgehört, aber dann habe ich zwei Jahre später wieder damit angefangen. Heute habe ich ein besseres Verständnis dafür und ich weiss, wohin es mich hinführen soll.



Warum hast du genau diesen Namen ausgewählt?

Als kleines Kind nannte mich jeder Popo, also dachte ich, es könnte lustig sein, diesen Namen auch für meinen Blog zu verwenden. Aber ich wollte auch das Konzept der Mode integrieren und deshalb habe ich mich für Popshion entschieden. Ich denke, dieser Name repräsentiert mich ziemlich gut.

Voyage_tenue.jpg


In deinem Blog sprichst du über Mode, Reisen und Beauty. Hast du irgendwelche Schönheitstricks, die du während deiner täglichen Routine oder vor besonderen Ereignissen verwendest?

Als ich jünger war, hatte ich viele Probleme mit meinen Augenbrauen. Ich habe leider mit der Pinzette übertrieben. Um sie wieder wachsen zu lassen, habe ich nur einen besonderen Trick angewandt: Rizinusöl. Ich trage es in der Regel mehrmals pro Woche, meistens abends, auf die Augenbrauen auf. Es hat etwas gedauert, aber es hat wirklich funktioniert!

Ein weiterer Beauty-Tipp ist Mandelöl gegen dunkle Augenringe.Vorher habe ich einige unnatürlichen Produkte ausprobiert, aber sie haben nicht funktioniert und gleichzeitig war es auch ziemlich teuer. Ich verwende deswegen z.B. Mandelöl, bevor ich schlafen gehe. Wenn du es schaffst, das täglich anzuwenden, zahlt es sich wirklich aus.

Beauté1.jpg


Welches Land hat dich am meisten inspiriert?

Als ich klein war, bin viel mit meiner Familie gereist. Leider erinnere ich mich nicht so sehr daran. Aber vor kurzem war ich in New York City und es hat mich sehr beeindruckt. Ich habe dort ein Praktikum gemacht, um in meine jetzige Schule aufgenommen zu werden und danach blieb ich noch zwei Monate, um mein Englisch zu verbessern. Alles ist gross, dynamisch, es ist unmöglich, sich zu langweilen und die Energie ist einfach unglaublich.


Möchtest du eines Tages in einem anderen Land leben?

Ja, das ist einer meiner Träume. Vielleicht nicht mein ganzes Leben, aber sobald ich mit meinem Studium fertig bin, würde ich gerne ins Ausland gehen. Ich würde gerne in die USA ziehen, weil ich davon bereits einen Vorgeschmack erhalten habe und ich es mag, aber ich bin auch für andere Ziele offen.


Wo findest du Inspiration für deine Outfits?

Ich finde sehr oft Inspiration auf anderen Blogs. Aber im Allgemeinen trage ich einfach, was ich wirklich mag. Ich mag es nicht, einem Trend zu folgen, nur weil es momentan cool ist. Meine grösste Inspiration ist eigentlich meine aktuelle Stimmung und das Wetter. Es inspiriert mich auch was ich auf der Strasse oder in den Geschäften sehe. Vor allem spiele ich gerne mit Mode. Wenn man Spass daran hat, bei dem was man macht, wird das Ergebnis immer gut.

Tenue1.jpg


Magst du Secondhand- und Vintage-Mode?

Ich war kürzlich in Zürich und stiess auf ein Geschäft, das auf luxuriöse Second-Hand Mode spezialisiert ist. Ich konnte meinen Augen nicht trauen: Nach Jahren, fand ich endlich ein Paar Schuhe von Balenciaga, die ich mir schon immer gewünscht habe. Eigentlich hätte ich nie gedacht, dass ich Secondhand-Schuhe kaufen würde, aber sie wurden sehr gut gehalten. Ich brachte sie zu einem Schuhmacher und bat ihn einfach, die Fusssohlen zu wechseln.



Was ist dein Lieblingsstück in der Mode oder Design?

Ich denke es sind meine neuen Balenciaga Schuhe! 😍 Ansonsten mag ich meine schwarze Tasche von der Marke Coach. Sie passt eigentlich immer zu allem gut dazu. Im Allgemeinen bin ich ein grosser Fan von Taschen (nicht unbedingt Markentaschen), und dann liebe ich auch Schuhe. Leider gibt es in der Schweiz keine grosse Auswahl und das ist manchmal etwas enttäuschend.


Wie hat sich dein Stil im Laufe der Jahre entwickelt?

Ich denke, ich hätte meinen Stil im Laufe der Jahre ändern können, aber definitiv nicht meine Einstellung. Ich trage immer nur das was ich mag und was meiner Laune entspricht. Manchmal trage ich etwas dunklere Kleidung und manchmal merke ich, dass es Zeit ist, etwas Farbe hinzuzufügen. Im Moment denke ich, dass ich mehr bunte Stücke brauche, weil ich das Gefühl habe, dass ich nur schwarz trage. Ich denke auch, dass mein Stil sich sehr verändert hat und reifer geworden ist. Es gibt einige Stücke, die ich nicht mehr tragen würde, auch wenn ich noch jung bin, passen sie einfach nicht mehr zu meinem Alter und meiner Persönlichkeit.

 

Was ist dein größter Traum für die Zukunft?

Nun, zuerst hoffe ich herauszufinden, wer ich wirklich sein will! 😄
Aber im Allgemeinen möchte ich etwas tun, was mir gefällt und dass mein Blog stetig wächst. Mein Ziel ist es nicht, Millionen Fans oder Klicks zu haben, aber ich würde mich wirklich freuen, wenn immer mehr Menschen daran interessiert wären, zu lesen was ich schreibe und teile. Das macht mich am Ende auch tatsächlich glücklich.

Tenue2a.jpg
Trick or treat! 👻

Trick or treat! 👻

A perfect combination of happiness and fashion 🌻

A perfect combination of happiness and fashion 🌻